Mendelssohn Tage

Programm der 13. Mendelssohn Tage der Musik

In Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Soden am Taunus

Mit freundlicher Unterstützung derLogo Sparkasse

Das Besondere Konzert
Samstag, 13. Oktober 2018, 19:30 Uhr

H+ Hotel, Königsteiner Straße 88
"Klassik meets Pop"

© Leihgabe: Kuperschmidt-Gershwin Quartett
Das Gershwin Quartett mit dem Klarinettisten Roman Kuperschmidt spielt bekannte Juwelen der Klassik, moderne oder Jazz-nahe Evergreens, lateinamerikanische Melodien und Klezmer. Dank ihrem hohen professionellen Niveau sind die Musiker auf den internationalen Musikbühnen beheimatet. Sie gastierten in fast allen Ländern Europas, in den USA, in Russland, Brasilien, Asien, Dubai, Libanon, Israel und musizierten gemeinsam mit klangvollen Namen sowohl der europäischen, als auch der internationalen, Musikszene, u.a. mit Igor Oistrach, Yuri Bashmet und Giora Feidman. Das Quartett war bereits Gast bei zahlreichen renommierten Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik-Festival, dem Rheingau Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Festival Massenet de Saint-Etienne, dem International Izmir Festival, dem Royal Mirage Festival Dubai, und dem Music Summer Saas-Fee, um nur einige zu nennen.
Eintritt: € 18,00 / € 15,00 (Schüler, Studenten)
Freie Platzwahl!


Stadtführung
Sonntag, 14. Oktober 2018, 15:00 Uhr
Anmeldung und Treffpunkt unter Tel: 06196/208-411
„Auf Mendelssohns gezeichneten Spuren“ mit Stadtführer Richard Sippl

© BOSS Foto
Mendelssohn war nicht nur ein begnadeter Komponist, sondern auch ein begabter Zeichner. So entstanden auf seinen vielen Reisen Zeichnungen und Aquarelle, die er gerne auch seiner Familie schickte. Während seiner Aufenthalte in Bad Soden am Taunus zeichnete er Skizzen mit Motiven aus dem kleinen Kurort und der Umgebung. Richard Sippl führt am 14.10. zu den Entstehungsorten einiger dieser Zeichnungen.
Teilnahme kostenfrei!

Das Kleine Konzert
Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:00 Uhr
Ev. Gemeindesaal, Zum Quellenpark 54
"Kammermusik pur"

© Foto Privat
Das Andert-Ensemble mit den Brüdern Janis und David Marquard sowie David Fuchs, Justus Schümmer, Viola Hipler und Fanny Schell spielt das unglaublich packende Schubert-Quintett in C-Dur sowie das in Bad Soden 1845 komponierte Streichquintett op. 87 in B-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy, welches in enger musikalischer Verbindung mit seinem, ebenfalls in Bad Soden 1844 komponierten Violinkonzert steht. Die preisgekrönten jungen Musiker aus unserer Region erfüllen dank ihrem langjährigen Zusammenspiel auf Schloss Andert (Frankreich) alle Anforderungen an ein gelungenes Kammermusikkonzert.
Eintritt: € 10,00 / € 5,00 (Schüler, Studenten)
Freie Platzwahl!

Salonkonzert
Samstag, 27. Oktober 2018, 19:30 Uhr
H+ Hotel, Königsteiner Straße 88
„Mein lieber, unvergleichlicher Freund“

©WikiCommons
Die Brieffreundschaft des homosexuellen Peter Iljitsch Tschaikowski zu Nadeshda von Meck, einer Dame der guten Gesellschaft, entwickelte sich schnell zu einer der ungewöhnlichsten Liebesgeschichten des 19. Jahrhunderts. Es war eine Beziehung nur auf dem Papier, die trotz der gewollten Distanz eine ekstatische geistige Intensität erreichte, die alle Konventionen sprengte. Spannend, romantisch und unglaublich zugleich. Dazu wird Musik von Tschaikowski, der 1870 auch in Bad Soden weilte und in unserer Stadt an der Musik von „Romeo und Julia“ schrieb, gespielt. Gelesen wird der Briefwechsel von Sona MacDonald (Nestroy Preisträgerin 2017) und Christian Nickel (Großer Hersfeld-Preis 2016 + 2017). Es spielt am Klavier der mehrfach international ausgezeichnete Pianist Boris Bloch.
Eintritt: € 21,00 (inkl. kulinarischer Amüsements)
Freie Platzwahl!

Das Junge Konzert
Samstag, 3. November 2018, 19:30 Uhr
Tanzschule Pelzer, Zum Quellenpark 31
„Constantin von Knebel Doeberitz, der singende Pianist“

© Leihgabe: Constantin von Knebel Doeberitz
Als echter Exportschlager von den Taunushöhen mit fest verankerter Fangemeinde in unserer Region ist der junge Pianist mit den vielen Talenten nun auch wieder bei uns zu hören. Er spielt, singt und kommentiert an diesem Abend alles, was Zuhörer begeistert.
Inspiration zieht er dabei unter anderem aus seiner Pop-a-Cappella-Band, seiner französischen Chanson-Cover-Band Ironipation und seinem Studium der Opernkorrepetition in Weimar. Es erwartet Sie ein unterhaltsames Konzert, perfekt geeignet für Musikliebhaber, die nicht in Schubladen denken - denn hier verlaufen die Grenzen der Genres fließend. Ob Romantik, Pop, Filmmusik oder Chanson: Auf einer Reise durch verschiedene Facetten der Musik kommt hier jeder auf seine Kosten.
Eintritt: € 10,00 / € 5,00 (Schüler, Studenten)
Freie Platzwahl!


Stadtführung
Sonntag, 4. November 2018, 15:00 Uhr
Anmeldung und Treffpunkt unter Tel: 06196/208-411
„Ohne Frack, ohne Klavier, aber auf Eseln ...“ mit Stadtführer Richard Sippl

© BOSS Foto
Während des ca. einstündigen Spaziergangs  am 4.11. erläutert Richard Sippl im historischen Kostüm das Kurleben und berichtet über die Sommeraufenthalte der Familie Mendelssohn Bartholdy am Beispiel noch vorhandener Gebäude und Wege.
Teilnahme kostenfrei!

Musik für die Jugend
Sonntag, 4. November 2018, 15:00 Uhr
Ev. Kirche, Zum Quellenpark 26
"Die Konferenz der Tiere"

© Fotolia
Eine Geschichte für Sprecher und Orgel nach dem Buch von Erich Kästner. Welches Kind würde nicht gerne einmal oben auf der Empore die Orgel bewundern und der Organistin zuschauen, wie die großartige Musik entsteht, die man im Gottesdienst hören kann? Nun haben alle braven Kinder ab 6 Jahren die Gelegenheit, der Kantorin Capucine Payan auf die Hände und Füße zu schauen. Dazu hören wir eine spannende Geschichte, vorgelesen und interpretiert von Theresa Schäfer, Kirchenmusikerin in Künzelsau. Um die „Orgelbelagerung“ perfekt zu machen, bitten wir alle Kinder, ein bequemes Sitzkissen mitzubringen. Für die ganz Kleinen ab 4 Jahren findet eine Videoübertragung in das Kirchenschiff statt. Dauer: ca. 1 Stunde
Eintritt frei!
Begrenzter Platz an der Orgel

Änderungen vorbehalten! Stand: Juli 2018

Kartenvorverkauf:

Buchhandlung Boris Riege
Zum Quellenpark 21, Tel. 06196 / 61610

Karten können auch per E-Mail schriftlich reserviert werden bei:
claudia.neumann@stadt-bad-soden.de oder info@musikstiftung.de
Die hinterlegten Karten können dann an der Abendkasse bezahlt und abgeholt werden.

Parkmöglichkeiten:

H+ Hotel (Das Besondere Konzert und Salonkonzert)
Das Hotel verfügt über genügend eigene, gebührenpflichtige Parkplätze.

Ev. Gemeindesaal (Das Kleine Konzert)
Öffentliche Parkplätze am Hundertwasserhaus und P4 ( über Alleestraße / Brunnenstraßemit hinterem Ausgang zur Kirche). Ansonsten Parkmöglichkeiten längs der Alleestraße. Max. 5 Minuten Gehweg.

Tanzschule Pelzer (Das Junge Konzert)
Öffentliche Parkplätze am Hundertwasserhaus und P4 ( über Alleestraße / Brunnenstraßemit hinterem Ausgang zur Kirche). Ansonsten Parkmöglichkeiten längs der Alleestraße. Max. 5 Minuten Gehweg.

Ev. Kirche Bad Soden (Musik für die Jugend)
Öffentliche Parkplätze am Hundertwasserhaus und P4 ( über Alleestraße / Brunnenstraße)  mit hinterem Ausgang zur Kirche. Ansonsten Parkmöglichkeiten längs der Alleestraße. Max. 5 Minuten Gehweg.

 

Wir danken den Sponsoren

Logo SparkasseLogo Medelssohn Gesellschaft

PartnerMendelssohnkopf
Mendelssohn-Gesellschaft Main-Taunus e.V.

Layout
Susanne Hein

Pressearbeit
Wolfgang Heidecke (Stadt Bad Soden am Taunus)

Organisation
Claudia Neumann (Stadt Bad Soden am Taunus)
www.bad-soden.de

Sabine Schaan (Bad Sodener Musikstiftung)
www.musikstiftung.de

Assistenz
Carolina Maggiore und Minh Huong Dao

Künstlerische Gesamtleitung
Sabine Schaan