Mendelssohn Tage

Programm der 12. Mendelssohn Tage der Musik

DER VORVERKAUF LÄUFT!
Vorverkaufsstelle:

Buchhandlung Boris Riege

Zum Quellenpark 21, Tel. 06196 / 61610

Karten können auch per E-Mail schriftlich reserviert werden bei:

claudia.neumann@stadt-bad-soden.de oder info@musikstiftung.de

Die hinterlegten Karten können dann an der Abendkasse bezahlt und abgeholt werden.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Soden am Taunus

Mit freundlicher Unterstützung derLogo Sparkasse

Freitag, 25. August 2017, 19.30 Uhr
Kammermusiksaal im Herrnbau, Herrngasse 7, Neuenhain
Gesprächskonzert
"Papillons" - Klavierabend mit Prof. Matthias Fuchs

Wenige Pianisten können ihre Klavierstücke nicht nur wunderbar spielen, sondern sie auch in Worte formen. Matthias Fuchs gehört dazu. Er bespricht, was er zuvor mit den Tasten zaubert, interessant und packend. Jede seiner Erläuterungen gleicht einem Aha-Erlebnis – auch für Nicht-Pianisten. Nun gibt es in der Klaviergeschichte ein Stück, das Fuchs wie auf den Leib geschnitten scheint: die berühmten „Papillons“ von Robert Schumann. Viele spannende Facetten verstecken sich in dieser Musik, um von Professor Fuchs erst erzählend und dann spielend ans Tageslicht gefördert zu werden. Seien Sie gespannt auf Bilder in der Musik und Musik in Bildern!

Eintritt: € 12,00 / € 8,00 (Schüler / Studenten)
Freie Platzwahl

_______________________________________________

Sonntag, 03. September 2017, 16.00 Uhr
H+ Hotel (ehemals Ramada), Königsteiner Straße 88
Kleine Oper Bad Homburg
Musik für die Jugend: Das Musical „Max und Moritz“

Die „Kleine Oper Bad Homburg“ hat aus der berühmten Geschichte ein Musical mit klassischen Melodien und Arien aus Oper und Operette für das jüngste Publikum (ab 5 Jahre) gemacht. Ausgebildete Opernsänger setzen die Zeichnungen von Wilhelm Busch in Bewegung, Sprache und Musik um. Und dazu gibt’s Popmusik und fetzige Tänze. Die Bilderfolge des Buches wird in entsprechenden Kostümen und einem fantasievollen, bunten und detailreichen Bühnenbild gezeigt. Das grausame Ende der beiden Bösewichte im Bilderbuch findet hier jedoch nicht statt. In unserem Musical gibt es ein Happy End.

Dauer: ca. 70 Minuten
Eintritt frei!! Voranmeldung erbeten, unter info@musikstiftung.de, ansonsten keine Garantie für einen Sitzplatz.
Freie Platzwahl

_______________________________________________

Samstag, 09. September 2017, 19.30 Uhr
H+ Hotel (ehemals Ramada), Königsteiner Straße 88
Salonkonzert „Krach im Hause Mozart“
Lesung mit Walter Renneisen, Mathias Renneisen
und am Klavier Ekaterina Kitáeva


Das Programm basiert auf der Korrespondenz Mozarts mit seinem Vater in den Jahren 1777 bis 1783 und deren verschiedene Ansichten über die Dinge des Lebens. Leopold, der Erzieher, gegen Wolfgang, das Genie. Walter Renneisen und sein Sohn Mathias machen aus Mozarts Entwicklungsgeschichte und seiner Loslösung von dem übermächtigen Vater ein veritables „Brieftheater“ mit fein gesetzten Pointen, in dem neben ironisch-koketten auch überaus tiefsinnige Szenen ihren Platz haben. Dazu spielt Ekaterina Kitáeva, der ein wunderbarer Zugang zu Mozarts Musik bescheinigt wird, passend zum Dialog Werke von Vater und Sohn Mozart.

Eintritt: € 18,00 / € 12,00 (Schüler / Studenten)
Im Eintrittspreis ist keine Verpflegung enthalten!

Freie Platzwahl

_______________________________________________

Sonntag, 10. September 2017, 15.00 Uhr
Stadtführung: „Ohne Frack, ohne Klavier, aber auf Eseln ...“
Mit Stadtführer Richard Sippl im historischem Kostüm


Mendelssohn verbrachte 1844 und 1845 mehrere Wochen als Kurgast in Soden. Bei beiden Aufenthalten wohnte er mit seiner Frau Cecilie, seinen Kindern sowie den Hausangestellten in der Kurpension Nassovia in der Königsteiner Straße. Einige seiner berühmtesten Werke sind hier entstanden. Während des etwa einstündigen Spaziergangs erläutert Richard Sippl im historischen Kostüm das Kurleben und berichtet über die Sommeraufenthalte der Familie Mendelssohn Bartholdy am Beispiel noch vorhandener Gebäude und Wege.

Teilnahme kostenfrei / Dauer ca. 1 Stunde
Anmeldung und Treffpunkt unter Tel. 06196/208-411

_______________________________________________

Samstag, 16. September 2017, 15.00 Uhr
Stadtführung: „Auf Mendelssohns gezeichneten Spuren“
Mit Stadtführer Richard Sippl im historischem Kostüm

Felix Mendelssohn war nicht nur ein begnadeter Komponist, sondern auch ein begabter Zeichner. So entstanden auf seinen vielen Reisen hervorragende Zeichnungen und Aquarelle, die er auch gerne seiner Familie schickte – sozusagen als Urlaubsfotos. Mendelssohn unternahm regelmäßige Ausflüge in die nähere Umgebung, wobei ein bevorzugtes Ausflugsziel die Drei-Linden-Höhe im oberhalb von Soden gelegenen Neuenhain war. Zahlreiche Motive aus dem Kurort und der Umgebung hielt er in einem Skizzenbuch fest, das der Nachwelt erhalten blieb. Richard Sippl führt Sie zu den Entstehungsorten einiger dieser Zeichnungen. Gutes Schuhwerk ist erforderlich!

Teilnahme kostenfrei / Dauer ca. 2 Stunden
Anmeldung und Treffpunkt unter Tel. 06196/208-411

_______________________________________________

Sonntag, 17. September 2017, 19.30 Uhr
Kath. Kirche St. Katharina, Salinenstraße 1
Das besondere Konzert
Felix Mendelssohn Bartholdy „Reformations-Sinfonie“

Bei dem diesjährigen Jubiläum „500 Jahre Reformation“ kann ein Komponist wie Felix Mendelssohn Bartholdy nicht fehlen. Die jüdische Familie konvertierte zum Protestantismus, als Felix zehn Jahre alt war. Sein ganzes Leben lang sollte ihn diese Entscheidung beeinflussen. Das Bekennen zur Evangelischen Kirche spiegelt sich in seinen Oratorien wieder und natürlich auch in seiner berühmten 5. Symphonie, die auf der Melodie des Chorals „Ein feste Burg ist unser Gott“ aufgebaut ist. Auch die Choralkantate und die Fest-Ouvertüre sind Beispiele für die Beliebtheit dieser Melodie.

Eintritt: € 10,00 / € 8,00 (Schüler / Studenten)
Es singen und musizieren der Jubiläumschor- und Orchester aus dem Dekanat Kronberg und des MTK unter der Leitung von Bernhard Zosel.
Musikstücke:
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie  Nr. 5 (Reformations-Sinfonie)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Choralkantate „Verleih uns Friede gnädiglich“
Otto Nicolai: Kirchliche Fest-Ouvertüre über „Eine feste Burg ist unser Gott“ op.31
(Konzertdauer ca. 1 1/4 h
)

_______________________________________________

Änderungen vorbehalten! Stand: Juli 2017


Vorverkaufsstelle:

Buchhandlung Boris Riege

Zum Quellenpark 21, Tel. 06196 / 61610

Karten können auch per E-Mail schriftlich reserviert werden bei:

claudia.neumann@stadt-bad-soden.de oder info@musikstiftung.de

Die hinterlegten Karten können dann an der Abendkasse bezahlt und abgeholt werden.

Parkmöglichkeiten:

RAMADA Hotel: Vor dem Hotel stehen Ihnen ausreichend Parkmöglichkeiten zur Verfügung.

Kammermusiksaal im Herrnbau: Am Bürgerhaus in der Schulstraße finden Sie Parkplätze.


Kirche St. Katharina:
Parkplätze gibt es entlang der Salinenstraße.

Wir danken den Sponsoren

Logo SparkasseLogo Medelssohn Gesellschaft

PartnerMendelssohnkopf
Mendelssohn-Gesellschaft Main-Taunus

Layout Susanne Hein

Pressearbeit Wolfgang Heidecke

Organisation
Claudia Neumann, Stadt Bad Soden am Taunus
www.bad-soden.de

Sabine Schaan, Bad Sodener Musikstiftung
www.musikstiftung.de

Assistenz Carolina Maggiore

Künstlerische Gesamtleitung
Sabine Schaan

© Stadt Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße 73, 65812 Bad Soden am Taunus, Tel: 06196 / 208411

Max und Moritz © Kleine Oper Bad Homburg
Villa Nassovia © Stadtarchiv Bad Soden am Taunus/Aufnahme Lothar Schilling
Luther © Pixabay

Teambild

Das Mendelssohn Tage Team freut sich auf die Mendelssohn Tage 2017!